Retroperspektive zum Wirken und Leben des Joseph Beuys

Heute, im Juni2020, wird vielerorts  an eine Aufarbeitung des Lebenswerkes von  Joseph Beuys gedacht. Sie kennen diesen Bildhauer und ehemaligen Kunstprofessor  an der Kunstakademie Düsseldorf in der Eiskellerstraße nicht? Joseph Beuys wurde im Mai 1921 geboren. Er war Krefelder, verbrachte seine Jugendzeit dort, besuchte dort ein Gymnasium. Im nächsten Jahr würde er 100 Jahre alt,… Retroperspektive zum Wirken und Leben des Joseph Beuys weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Kommentar

Das große Résumé

Zeit ein Résumé aus Gehabtem, Erstrittenem  und Erhofftem aus Vergangenheit und Jetztzeit zu ziehen. Die Gelegenheit ist Dank Corona so nützlich und notwendig wie nie zuvor. Während sich jetzt schlaue und törichte Menschen auf die Corona-Diagnostik spezialisieren und widersprüchliche Kommentare in den Nachrichten nicht abreißen, haben sich andere zumeist “einfach strukturierte Seelen“ darauf spezialisiert, ihre… Das große Résumé weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Kommentar

Reiche Bürger – Reichsbürger – es reicht, Bürger!

„Ich hätte gerne 150 Gramm Weltanschauung, bitte!“  „Geschnitten oder am Stück?“ „Reichen Sie mir das eben rüber, ich esse es gleich hier!“ „Dann gilt die „Im – Hausverzehr Mehrwertsteuer!“ Paragraph  146 , GG. Das Grundgesetz ist vorläufig und endet nach erfolgtem Zusammenschluss beider deutscher Staatsgebilde. Dann wird eine vom Volk gewählte Verfassung gelten. Ja, ja,… Reiche Bürger – Reichsbürger – es reicht, Bürger! weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Satire

Mortui te salutant!

Gehe ins Gefängnis… …begib dich direkt dorthin. Gehe nicht über LOS! Ziehe nicht 4000.-Euro ein! Haben Sie das lange nicht gespielt? Noch nie gespielt? Jetzt wird Ihnen dieses „Spiel“ aufgezwungen! Mich wundert es, dass die Schöpfung so viel Geduld  mit den von ihr erschöpften Wesen und Unwesen hat! Ich als Urheber der Schöpfung hätte diese… Mortui te salutant! weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Kommentar

Nicht zu fassen II

Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht die Hände über dem Kopf zusammenschlage: Es wird immer verrückter! Ein Zustand des Normalen wird nicht mehr eintreten, glaube ich. Seit gestern weiß ich, dass König Adalbert einen Nebenbuhler hat, es wird im TV geworben was das Zeug hält: Mit Anwartschaft auf den Thron von Italien.… Nicht zu fassen II weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Kommentar

Von großer Bedeutung

Es gibt Menschen, die können mit mehreren Bällen jonglieren. Das ist bemerkenswert! Im Laufe meiner Ausführungen komme ich darauf zurück: Seit Jahren rege ich mich auf, wenn so ein Selbstdarsteller seine Kommentare mit der Bemerkung beginnt:„Ich persönlich“ und bedeutungsarm:“halte da nicht viel von“ anfügt. Ja ja, du Gnom bist von besonderer Wichtigkeit. Weshalb sagst du… Von großer Bedeutung weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Kommentar

Was den Bürgern nicht gesagt wird…..

… der Gesundheitsminister redet im TV über die Verbreitung des Corona-Virus. Frau Merkel ruft zum Zusammenhalt auf. Wir hören Ratschläge, wie die Menschen sich selbst schützen können. Der alte Kunstmeister rät: „Einmauern!“ Die Menschen werden nicht in vollem Umfang aufgeklärt: Ansteckung über Tröpchenverbreitung – Niesen – Husten, pp. Aber durch Berührung auch. Verschwiegen wird aber,… Was den Bürgern nicht gesagt wird….. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Kommentar

Es ist eingetreten….

…was längst überfällig war! Mit Ankündigung! Die meisten von euch Zeitgenossen haben die Zeichen nicht erkannt, ihr habt sie übersehen! Jetzt ist die Zeit des Zähneklapperns! Verkauft Eure Aktien, rettet Euch von den Kreuzfahrtschiffen. Ihr habt nicht an Kreuzzügen teilgenommen, lustig, lustig. trallalla! Ihr habt die Schöpfung geschändet, manche unwissentlich, andere mit Absicht wiederum andere… Es ist eingetreten…. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Kommentar

Bohème

Einer nach dem anderen ist gegangen. Einstige enge Freunde, Mitstreiter aus Theater, Musik, Ballett, Literatur, Malerei und Bildhauerei. Aus der ehemaligen Künstlerkneipe „Zur Goldenen Stadt“ ist ein Bistro geworden. Wir haben die Worte geteilt, das Essen, das Bier. Studenten kamen auch. Ich mag es nicht hören, wenn jemand sagt:“Du weinst den 68igern nach“. Nein, wir… Bohème weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Kommentar

Verbraucherzone

Begeben Sie sich direkt dorthin, den Omen ist Schall und Verbrauch. Heute testen, bei Nichtgefallen „Geldzurückgarantie“. Neue Wortschöpfung! Das bürgert sich schon ein, keine Sorge!  Rubbeln Sie Ihre Glücksmarke frei. (alle haben die selbe Nummer, wetten?), kleben Sie die Preisanforderungsmarke auf das Feld mit dem X. Für Schnellstarter gibt es ein Extrageschenk. Wir bieten an,… Verbraucherzone weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Satire