Es ist zum Ausscheiden…

…nur der Anus macht nicht mit. Wie ist die selbstmörderische Ungeheurlichkeit zu beschreiben, wenn ein durchgeknallter Trump tausende oder millionen Menschen in einen Waffengang mit hineinzieht, der von vornherein nicht nur völlig sinn- und hirnlos ist, sondern auch von keinerlei Aussicht auf Verbesserung der politischen „Weltlage“ ausgehen darf.

Und die Bundeskanzlerin der BRD? Sie unterstützt die Amerikaner nach dem Motto “ Wir sind in Gedanken bei Euch!“ , halten uns aber militärisch heraus.

Erinnern wir uns an den Denkspruch, dass der „Teufel immer auf den dicksten Haufen scheißt“ und betrachten dabei die Malereien von Hieronymus Bosch.  Sich anlehnen an die Mächtigen, in deren Brandschatten gute Geschäfte  zu machen und sich zumindest ideologisch auf deren Seite zu schleimen, das ist keine Auszeichnung für Menschen, die sich an der Regierungsarbeit entweder führend oder zustimmend beteiligen. Das ist einfach nur schäbig, dilettantisch und keineswegs zukunftsweisend.

Dass die zumeist tumbe Bevölkerung lieber die Bildzeitung liest anstatt auf ihre mahnenden Rufer zu hören, ist ein Zustand, der das ganze außenpolitische Treiben der Mächtigen unterstützt, die geradewegs beruflich das vermissen lassen, was an kaum einer Universität gelehrt wird: Weitsicht und Menschlichkeit, Vernunft und die so immens wichtige Ratio, von der gesagt wird, dass man sie nicht mit Schaumlöffeln zu sich nehmen kann.

Ich befürchte in diesem Moment, dass sich Putin und seine Generäle in diesem Moment überlegen, wo sie ihrerseits ein paar Raketen aufschlagen lassen. Denn selbst ein Simpel wie Trump muss sich doch irgendwie (nach dem Zufallsprinzip) ausmalen können, dass die russische Administration dazu in der Lage ist.

Dass die Russen nicht die Gorch Fock aufs erste Korn nehmen (Segelschulschiff der Marine) dürfte jedem klar sein. Aber wie ist so ein völlig dämlicher Spruch aus Sicht der Russen zu bewerten: „Ich unterstütze die Amerikaner, mache aber bei der militärischen Aktion nicht mit?“

Außerdem hat die Arbeit der Untersuchungskommission (Gasmunition einschließlich Bomben) noch gar nicht begonnen.

Nein, wenn Frau Merkel jemals ein Rückrat besessen hätte, dann würde sie sagen:“ Sorry, Mr. President, it`s Your opinion, not mine – it`s  too early for a successfull suicide!“

 

 

Hartmut Tettweiler Reliwette

Autor: Hartmut Tettweiler Reliwette

Hartmut T. Reliwette, geb. 1943 in Berlin Maler, Bildhauer, Performer, Autor. 70 Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen oder Performances im In- und Ausland realisiert. Zusammenarbeit mit Peter Coryllis, Joseph Beuys, Karl-Heinz Schreiber und anderen zeitgenössischen Kunstschaffenden und Autoren/Schriftstellern. Mehr über Reliwette siehe „Autoren-Info“.